Chronik

1956 Der Unternehmensgründer Heinz de Buhr wird geboren
1975 Abgeschlossene Ausbildung zum Landwirt.
Übernahme des elterlichen landwirtschaftlichen Betriebes mit 15 Kühen, 12 Rindern und 70 Schweinen.
Nebenbei ist er als Landmaschinenmechaniker tätig.
1986 Ausbau des landwirtschaftlichen Betriebes auf 40 Kühe, 70 Rinder und Bullen und 170 Schweine.
Erste Anfänge mit Lohnarbeiten (Silo- und Güllefahren) als Nachbarschaftshilfe,
da die eigene Landwirtschaft aufgrund von Flächenmangel am Betrieb nicht mehr erweiterbar war.
1988 Gründung des Lohnunternehmen Heinz de Buhr
Der erste Häcksler (Mengele 6000) wird gekauft.
Der erste Mitarbeiter wird eingestellt.
1989 Der erste neue Schlepper (Case 1056) wird gekauft
Die ersten Aushilfen "unterstützen" das kleine Lohnunternehmen
1990 Bau der ersten Maschinenhalle 22m x 36m
Anschaffung des 2. Häckslers und des ersten neuen Mähdreschers
Bau des HdB-Dumpers
  • Beim Pipelinebau gab es Probleme Sand über das Moor zu transportieren.
    Für die Anfrage der Firma Bohlen u. Doyen hatte der Unternehmensgründer die passende Idee - den HdB-Dumper
    Der erste Dumper wurde in drei Wochen Bau- und Entwicklungszeit fertiggestellt. Er fasste 7m² und war mit einer Achse ausgestattet.
    Nach den ersten Tests war der Auftraggeber begeistert und es wurden in sechs Wochen drei weitere Dumper gebaut.
  • Mit sechs Mitarbeitern wurde ein Jahr auf der Baustelle gearbeitet.
    Der Dumper wurde immer weiter entwickelt. Heute fasst er 11m² und ist mit einer Tandem-Achse ausgestattet.
    In den letzten Jahren wurden auch auf Anfrage Dumper gebaut und verkauft.
1991 Das Unternehmen hat vier festangestellte Mitarbeiter
1992 Anschaffung des ersten Baggers
1993 Der zweite Bagger erweitert die Flotte
Abgabe der eigenen Milchkühe
1994 Bau der ersten Werkstatt
1995 Bau eines Lagers und Büro
Der erste Großauftrag (Simon+Müller) wird angenommen. 450.000m² Sand müssen in Rostock verfahren werden.
Dieses wurde mit sechs Schlepper-Dumper-Gespannen bewältigt.
1996 Erweiterung der Maschinenhalle um 30m
1997 Kauf des ersten LKW
1998 Abgabe der eigenen Rinder und Schweine
Gründung der Straßen-Tiefbau GmbH
Übernahme der Mitarbeiter und Maschinen aus der insolventen Firma Göttemaker
1999 Erweiterung der Maschinenhalle um 18m
2003 Aufgabe des eigenen Ackerbaus
Fertigstellung der Wasch- und TÜV-Halle mit Grube
2004 Bau des jetzigen Büros
2010 Annahme des ersten Millionen-Auftrag (ELV)
2013-2014   Erweiterung der Maschinenhalle um 84m x 25m inkl. Lager für den Straßen- und Tiefbau
Erneuerung der Parkplätze und Hoffläche


Firma Heinz de Buhr
Firreler Str. 115
26835 Firrel
Tel.: 0 49 46 / 8 99 60 - 0
Fax: 0 49 46 / 767
info@firmadebuhr.de